Lass uns über niedrige Libido reden

Stress wirkt sich auch auf andere Aspekte unseres Lebens aus und ist berüchtigt dafür, den Sexualtrieb zu killen. Hier erfährst du, wie du lernen kannst, deinen Stresspegel zu kontrollieren.

Abgabetermine, politische Nachrichten, drohende Klimakatastrophen. Es gibt viele Faktoren, die derzeit zu einem hohen Stresslevel beitragen. Deshalb geben 35% der Menschen weltweit an, unter akutem Stress zu leiden.

Obwohl Stress ein wichtiger Mechanismus ist, der den Menschen sicher und am Leben hält, kann er bei längerer Dauer viele negative Folgen haben, von einem höheren Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen bis hin zu Belastungen in persönlichen Beziehungen.  Es gibt aber ein besonderes Problem, das hohen Stress verursachen kann, über welches nicht genug gesprochen wird: Ein Nachlassen der Libido. Mit anderen Worten: Gestresste Menschen haben oft weniger Lust auf Sex.

Tatsächlich berichten Menschen aller Geschlechter, dass ihr Sexualtrieb aufgrund von langem Stress sinkt. Und was noch schlimmer ist: Weniger sexuelles Verlangen kann zu Druck und Angst führen, was den Kreislauf aus Stress und geringer Libido in einen Teufelskreis verwandeln kann.

In diesem Artikel gehen wir auf die biologischen Zusammenhänge zwischen Stress und sexuellem Verlangen ein und zeigen dir, wie du dein Stresslevel in den Griff bekommst und dein Sexualleben auch in angespannten Lebensphasen verbessern kannst.

Wie wirkt sich Stress auf deine Libido aus?

Sexualhormone und Cortisolspiegel

Cortisol – das ist das Hormon, das Stressreaktionen im Körper auslöst, und es wird in stressigen Zeiten natürlich in höheren Mengen produziert. Es kann auch dafür verantwortlich sein, dass dein Sexualtrieb nachlässt.

Der Haken ist, dass es aus denselben Bausteinen besteht wie die Sexualhormone Testosteron und Östrogen. Im Grunde hat dein Körper also weniger Ressourcen, um die richtigen Stoffe zu produzieren, die dich anmachen.

Aber das ist noch nicht alles: Ein hoher Cortisolspiegel kann auch andere Symptome verursachen, die die Libido verringern, wie Gewichtszunahme, Müdigkeit und Schlaflosigkeit. Auch unsere Stimmung wird negativ beeinflusst – das macht es schwer, im Gehirn Platz für schmutzige Gedanken zu haben.

Wie kann man Stress abwehren?

Es hat sich immer wieder gezeigt, dass Veränderungen im Lebensstil das beste Mittel gegen ein hohes Stresslevel sind. Es ist zwar nicht immer einfach, diese Änderungen vorzunehmen, aber hier sind einige, die du unbedingt in Betracht ziehen solltest:

Sport treiben

Regelmäßiger Sport ist eine der besten Methoden, um dein Stressniveau zu regulieren. Es muss nicht jeden Tag ein ausgiebiger Besuch im Fitnessstudio sein; schon ein 10-minütiger Spaziergang jeden Morgen oder ein paar Dehnübungen mit Hilfe eines YouTube-Videos können einen großen Unterschied machen. Das Geheimnis ist, eine Aktivität zu finden, die dir Freude macht, und sie langsam in deine Routine einzubauen.

Achtsamkeit

Atemübungen, Yoga, Meditation – all das kann dir dabei helfen, Stress in Schach zu halten. Auch hier gilt: Sei nicht frustriert, wenn du es nicht schaffst, eine Stunde lang zu meditieren. Gehe es langsam an, suche dir online eine geführte Meditation, schreibe ein Tagebuch: Das sind kleine Schritte, um Achtsamkeit zu praktizieren, die für dich funktionieren.

Nährstoffreiche Ernährung

Bei einem hektischen Zeitplan kann die Ernährung in den Hintergrund geraten. Vergiss die Diätkultur und das Essen, um Gewicht zu verlieren; das Ziel ist es, deinen Körper mit allem zu versorgen, was er braucht, um gut zu funktionieren. Denke daran, dass dein Körper eine Unterernährung oder einen Nährstoffmangel als Zeichen von Mangel oder Gefahr interpretiert, was deinen Stresspegel erhöht.

Stress im Alltag abbauen

Auch dieser Schritt ist nicht einfach, aber er ist sehr wichtig. Du kannst damit beginnen, die stressigsten Faktoren in deinem Leben aufzuschreiben: Der lange Arbeitsweg ist eines der Dinge, die du in deiner Woche am meisten fürchtest, keine Hilfe mit den Kindern nach der Arbeit zu haben, macht dich verrückt? Dann fang an, über machbare Lösungen nachzudenken, die dir helfen können, die Stressbelastung zu verringern. Und denk daran: Am besten ist es immer, die Menschen in deinem Umfeld um Hilfe zu bitten. Du wirst vielleicht überrascht sein, wie die Antwort ausfällt.

Ich mache gerade eine stressige Zeit durch und kann meine Umstände nicht ändern, aber ich möchte trotzdem Sex genießen. Wie kann ich das schaffen?

Manchmal ist das Leben hart, und du hast es verdient, auch in solchen Zeiten Freude und Verbundenheit zu genießen. Es gibt Tipps und Tricks, die dir helfen können, das zu bewältigen.

Wie kann man das Sexleben in stressigen Zeiten verbessern?

Akzeptiere deine Umstände

Es kann sehr frustrierend sein, wenn der Stress dich von Dingen abhält, die dir Spaß machen, aber wenn du dich noch mehr unter Druck setzt, wird es nur noch schlimmer. Wenn du akzeptierst, dass dein Sexleben durch die aktuelle Situation beeinträchtigt wird, ist das der erste Schritt, um den Druck von dir zu nehmen.

Sex einplanen

Viele Menschen rümpfen bei dieser Idee die Nase, weil sie glauben, dass Sex immer spontan sein sollte. Aber es ist sehr wertvoll, Sex zu planen, vor allem in Zeiten der Zeitknappheit. Es stellt sicher, dass du dir die Zeit nimmst, um deinem Sexleben Priorität einzuräumen und gibt dir sogar in stressigen Momenten etwas, auf das du dich freuen kannst.

Gleitgel hinzufügen

Gleitgel ist eine kostengünstige Möglichkeit, den Sex in vielen Situationen zu verbessern, aber das gilt besonders, wenn es um Stress geht. Ein hoher Cortisolspiegel kann die Gleitfähigkeit beeinträchtigen, und ein wenig Gleitmittel ist eine schnelle Lösung, die den Sex viel angenehmer macht.

Neue Dinge ausprobieren

Stress kann dazu führen, dass sich Sex wie eine lästige Pflicht anfühlt, aber wenn du etwas Neues ausprobierst, kannst du dem entgegenwirken. Wie wäre es, über den Tellerrand zu schauen und neue Dinge auszuprobieren, um dein Sexualleben aufzufrischen? Du könntest zum ersten Mal Edging ausprobieren oder dir eine erotische Hörgeschichte anhören, um dich in Stimmung zu bringen.

Rollenspiele

Manchmal, wenn die Dinge sehr stressig sind, wollen wir nur eine Weile aus der Situation entfliehen. Mit Rollenspielen ist das möglich. Indem du in die Rolle einer anderen Person schlüpfst, kannst du vielleicht die Alltagssorgen loslassen und den Sex auf eine ganz neue Art genießen.

Sex ohne Orgasmus

Der Druck, zum Orgasmus zu kommen, kann für viele Menschen erdrückend sein, und wenn dann noch ein hoher Cortisolspiegel hinzukommt, kann es nur noch schlimmer werden. Eine Lösung dafür ist, den Orgasmus komplett aus der Gleichung zu streichen.

Versuche es, Sex mit einer Regel zu haben: keine Orgasmen erlaubt. Das senkt den Einsatz und ermöglicht es dir, den Moment zu genießen – ganz zu schweigen davon, dass du ohne die Eile, zum Orgasmus zu kommen, vielleicht neue Empfindungen und Techniken entdeckst, die dein Sexleben insgesamt verbessern können.

Zum Schluss...

Ein völlig stressfreies Leben ist für die meisten von uns eine Utopie. Aber es gibt Maßnahmen, die wir ergreifen können, um unseren Stresspegel zu senken und dafür zu sorgen, dass er unseren Sexualtrieb nicht völlig abtötet. Das Wichtigste ist, dass du auf dich selbst achtest und aktiv etwas unternimmst, um deine Lust in den Vordergrund zu stellen.

Quellen

James, N. M. D. (2022, October 31). How stress affects sex drive — and what to do about it! Women’s Health Network. https://www.womenshealthnetwork.com/adrenal-fatigue-and-stress/stress-and-sex-life/

Raisanen, J. C., Chadwick, S. B., Michalak, N., & van Anders, S. M. (2018). Average Associations Between Sexual Desire, Testosterone, and Stress in Women and Men Over Time. Archives of Sexual Behavior, 47(6), 1613–1631. https://doi.org/10.1007/s10508-018-1231-6

Wismann, M. (2021, February 4). 3 Reasons Stress is Affecting Your Sex Drive and What to Do About It. The Gottman Institute. https://www.gottman.com/blog/3-reasons-stress-is-affecting-your-sex-drive-and-what-to-do-about-it/

Zauderer, S., & Zauderer, S. (n.d.). 67 Workplace Stress Statistics In 2022. https://www.crossrivertherapy.com/stress-statistics-and-facts

Teilen

Lass dich von unseren Filmen inspirieren

Lass dich von unseren Filmen inspirieren

Mehr von LEARN

Zurück
Weiter

Inspire me.

Zeit Tabus zu brechen. Melde Dich zu unserem Newsletter an und werde Teil der CHEEX Community.

Mehr von CHEEX

Zurück
Weiter