Ich bin verklemmt und das ist gut so

Jede*r scheint Pornos zu schauen, jeder scheint offen für alle sexuellen Praktiken zu sein, kinky für das Leben und hat alles zumindest einmal ausprobiert. Wir zelebrieren die Sexualität und gehen offen mit ihr um. Wir feiern die weibliche Lust und das weibliche Verlangen. Das ist ebenso schön wie notwendig. Aber was ist, wenn du ein sexuell introvertierter Mensch bist?

Was ist, wenn du Sex magst, aber nicht alles erforschen willst, was es gibt? Was ist, wenn du deine sexuellen Erfahrungen nicht mit jedem oder jeder teilen willst? Was ist, wenn du Vanilla bist?

Die vermeintliche Aufgeschlossenheit der sexuell aktiven Welt kann (junge) Menschen ganz schön unter Druck setzen. Unsere sexuelle Revolution ermutigt uns, unseren Wünschen und Macken nachzugeben, über die unanständigen Dinge zu sprechen, die wir verstecken und erforschen sollten, wild zu werden und frei zu sein. Das ist großartig! Doch die Ermutigung scheint auf die aufgeschlossenen und kinkigen Wünsche abzuzielen, so dass sich Menschen, die sexuell eher introvertiert sind, zurückgesetzt fühlen können.

Die Vorteile, ein Mauerblümchen zu sein

Introvertiert oder sozial unbeholfen zu sein, wird in unserer Gesellschaft oft noch als seltsam angesehen. Du bist nicht “normal”, wenn du nicht mit Leuten sprechen kannst, die du gerade erst kennengelernt hast, wenn du nicht weißt, wie man Smalltalk führt, wenn du eine Gruppe nicht zum Lachen bringen kannst und wenn du dich bei großen gesellschaftlichen Veranstaltungen nicht wohl fühlst. Das bedeutet aber nicht, dass man sich nicht gut mit dir unterhalten kann oder dass du nicht gerne in deiner Nähe bist. Vielleicht bist du sogar einer der lustigsten Menschen im Raum. In diesem Fall scheint es einfach keine Rolle zu spielen. Und diese Regeln gelten auch für die sexuell aktive Welt.

Sich selbst treu zu sein, besonders wenn es um die eigene Lust geht, ist eines der herrlichsten Gefühle. Wenn wir alle aufgrund von Gruppenzwang zu sexuell extrovertierten Menschen werden, wird die sexuelle Revolution nicht erfolgreich gewesen sein. Wir sollten in der Lage sein, offen zu sein, wenn wir nicht offen sind. Experimentieren ist nicht unbedingt gleichbedeutend mit Befriedigung.

Eines der größten Probleme für die meisten von uns ist der Vergleich mit dem Sexualleben anderer Menschen. Wir wollen wissen, dass wir gut im Bett sind, obwohl wir uns eigentlich nur die Erlaubnis geben müssen, das zu mögen, was wir mögen. Haben wir endlich damit begonnen, über sexuelle Wünsche und sexuelle Fantasien zu sprechen, um uns nur noch darum zu kümmern, Vanilla zu sein?

vanilla-sex-great

Würzige Vanille

In der kulinarischen Welt ist Vanille als ein bemerkenswert komplexer Geschmack bekannt. Obwohl Vanilla-Sex als die schlichte, ereignislose Art von Sex gilt, erleben ihn viele Menschen als die intimere Art:

"Wilder Sex ist einfacher zu haben, besonders mit Fremden. Ich würde mich unwohl fühlen, einen so intimen und langsamen Moment mit jemandem zu teilen, den ich gerade erst kennengelernt habe. Ich möchte köstlichen Vanilla-Sex mit jemandem haben, den ich besser kenne, Liebhaber*innen oder Partner*innen"

Wer sagt, dass Vanille nicht würzig sein kann? Nennen wir Vanilla-Sex die Art von Sex, die eine schöne Verbindung zwischen dir und deinem (Sex-)Partner*in schafft. Dazu gehört die Lust auf allen Seiten, der Blick in die Augen, langsame Bewegungen, gemeinsames Atmen und das Abdriften in neue Orgasmuswelten. Nennen wir es die Art von Sex, die dich völlig entspannen lässt und dir ein prickelndes Gefühl gibt. Die Art von Sex, die Liebe, Intimität und Geborgenheit ausstrahlt. 

Vanille ist nur eine weitere Geschmacksrichtung in der köstlichen Welt der Lust. Das Erstaunliche an der ganzen Sache ist: Keiner hat so viel Sex wie du. Also, wie auch immer du Sex haben möchtest (oder nicht): Es wird großartig sein.

Und nur weil es selbstverständlich sein sollte:

Enjoy some soft pleausre

Teilen

Lass dich von unseren Filmen inspirieren

Lass dich von unseren Filmen inspirieren

Mehr von LEARN

Zurück
Weiter

Inspire me.

Zeit Tabus zu brechen. Melde Dich zu unserem Newsletter an und werde Teil der CHEEX Community.

Mehr von CHEEX

Ein Interview mit Jet Setting Jasmine
Öko Orgasmen für alle – eine CHEEX Kampagne
Masturbation beim Cis-Mann: Was ich gelernt habe
Welcher Masturbations-Typ bist du?
Bringe etwas Kink in dein Dating-Leben: Fünf klassische Rendezvous-Szenarien, neu interpretiert
Du willst also Sex mit deine*r Mitbewohner*in haben?
Ein Interview mit Jet Setting Jasmine
Öko Orgasmen für alle – eine CHEEX Kampagne
Masturbation beim Cis-Mann: Was ich gelernt habe
Welcher Masturbations-Typ bist du?
Bringe etwas Kink in dein Dating-Leben: Fünf klassische Rendezvous-Szenarien, neu interpretiert
Du willst also Sex mit deine*r Mitbewohner*in haben?
Zurück
Weiter