Erotische Körperarbeit – Massagen für alle Sinne

Bei der erotischen Körperarbeit wird der Körper berührt und massiert. Bevor man sich auf die Erkundungsreise des eigenen Körper begibt, sollen in einem Vorgespräch die Erwartungen geklärt werden. Wichtig ist, mit der behandelnden Person eine gute Kommunikationsebene zu haben.

Welche Bedenken habe ich? Welche Wünsche? Wo sind meine Grenzen? Wo bedarf es viel an Aufmerksamkeit und Sensibilität? Man sollte sich gut aufgehoben fühlen und Vertrauen spüren. Umso lustvoller, befreiender, stärker und heilender kann die gesamte Erfahrung sein. 

Die sinnliche, erotische und lustvolle Erweckung des Menschen steht im Fokus der Massage Session. Unser aller Sehnsucht ist, dass der Körper angefasst wird. Die Haut ist ein hoch empfindsames Organ. Die sexuelle Energie ist die stärkste Kraft in uns. Es ist wichtig, ihr Raum und Ausdruck zu geben. Das trägt enorm zum allgemeinen Wohlbefinden bei und schafft psychische Balance. Bei Berührungen wird unser Nervensystem auf wunderbare Weise reguliert. Wir können mental abschalten, haben leichter Zugang zu unseren Gefühlen und dem Universum unseres Körpers. Bei der erotischen Körperarbeit gibt es unterschiedliche Herangehensweisen und Schwerpunkte. Am meisten verbreitet sind folgende drei Formen:

Erotische Massage

Bei einer erotischen Massage geht es vorrangig um Entspannung, Luststeigerung und um einen heißen, entladenden Orgasmus. Sie wird vielerorts in sogenannten Erotik Massage Studios angeboten. Hier gibt es enorme Unterschiede in der Qualität, der Preisskala oder der Aufmachung der Örtlichkeit. Man sollte unbedingt vorher recherchieren, ob das vorhandene Angebot den eigenen Wünschen entspricht. Bei einer guten erotischen Massage schenkt die ausübende Person mit ihren Händen Sinnlichkeit und Zärtlichkeit. Dabei wird eine erotische Atmosphäre kreiert. Es kann auf zahlreiche Wünsche und Fetische eingegangen werden. Gemeinsames Baden und Duschen ist im Angebot, wie auch Praktiken aus dem BDSM Bereich. Viele trauen sich in diesem Rahmen um Analberührung oder Prostata Massage zu bitten. Die Berührung dieser Region kann sehr lustvoll und dynamisierend sein, wird jedoch leider in manchen Schlafzimmern partout ausgespart. Die meiste Kundschaft ist männlich, obwohl Frauen auch herzlich willkommen wären. Leider nutzen noch nicht viele Frauen dieses Angebot. Ich frage mich oft, warum? Liebe Frauen, fangt an, euch diese Art des Genusses zu erlauben. Genießt, entspannt und lasst euch verwöhnen!

Tantra Massage

Bei einer Tantra Massage geht es um die langanhaltende Erregung, ein tiefes Entspannen und Loslassen. Sie ist Teil des Tantra, einem philosophischen Abzweig des religiösen Hinduismus. Der ursprüngliche, authentische Gedanke besagt, dass der entladene Orgasmus nicht das Ziel sei. Dies würde einen Energieverlust bedeuten. Die Erregung soll vielmehr im ganzen Körper verteilt werden. Tantra spricht von Energiezentren im Körper, den sogenannten Chakren. Unsere Lust befindet sich vorrangig in den unteren Chakren des Oberkörpers. Durch bestimmte Techniken wird die Lust in die weiter oben liegenden Energiezentren bewegt. Dadurch werden neue sexuelle Höhenflüge möglich, wie Ganzkörperorgasmen und erweiterte Bewusstseinszustände. Es wird belohnt, wenn wir uns auf das uns innewohnende erotische Potential einlassen und uns fallen lassen. Man sollte nicht nur dem Orgasmus gedanklich und körperlich hinterherjagen. Die Erregung sollte im Fluss sein und auch die Herzebene mit einbeziehen. Bei der Tantra Massage gilt: alles kann, nichts muss. Die Lust darf fließen, wie sie eben fließt. Bei der Massage sind beide Personen nackt, denn dies ist wichtig für ein besonders schönes und intensives Erlebnis der körperlichen Nähe. Es gibt zwei unterschiedliche Herangehensweisen, doch beiden ist gemein, dass die Genitalien ausführlich berührt werden. Yoni ist das Sanskrit Wort für die Vulva und Lingam die Bezeichnung für den Penis. Bei den sogenannten Yoni und Lingam Massagen werden bestimmte Energiepunkte aktiviert. Die Berührungen sind ausgesprochen langsam, bedacht und achtsam. So werden Verspannungen gelöst und neue Lustareale erschlossen.

Sexological Bodywork Session

Eine Sexological Bodywork Session führt zu Transformation, Heilung und Wissensvermittlung. Die Therapieform wurde in den achtziger Jahren von Joseph Kramer, einem amerikanischen Sexualpädagogen und Sexualtherapeut, entwickelt. Hierbei wird zuallererst ein ausführliches Gespräch am Anfang der Session geführt. Alle Themen rund um die eigene Sexualität und Partnerschaft können angesprochen werden: Herausforderungen, Wünsche, Blockaden und Gefühle. In der Körpersession findet das sogenannte somatische Lernen statt. Ein Thema, bei welchem Entwicklung gewünscht ist, wird in die Körperberührung einbezogen. Im besten Falle findet so das Lernen über den Körper statt. In dem auswertenden Abschlussgespräch wird bewusst beleuchtet, was erlebt und gelernt wurde. Hier gibt es auch unterschiedliche Stile. Die sogenannte Taoistische Erotische Massage gehört für mich zu den effektivsten Techniken. Die empfangende Person wird dazu angehalten, aktiv mitzuwirken, durch Atem oder Bewegung. Die Wahrnehmung wird intensiviert und die Blockaden im Körper können aufgebrochen werden. So kann der Mensch seine Sexualität wieder frei und natürlich genießen.

Alle drei vorgestellten Herangehensweisen helfen den sexuellen Erfahrungsschatz zu erweitern. Das erotische Potential soll frei und genussvoll gelebt werden. Der Mensch wird insgesamt glücklicher, erfolgreicher, selbst- und körperbewusster. Viele schöne Erfahrungen erwarten uns. Man sollte sich für diese entscheiden. Ich empfehle allen sich liebevoll und achtsam zu berühren, egal ob alleine oder gemeinsam. Liebende und Lust schenkende Berührungen sind mit das Schönste, was diese Welt zu bieten hat. Nehmt euch dafür Zeit!


https://esknalltimbett.com/

 

 

Teilen

Lass dich von unseren Filmen inspirieren

Lass dich von unseren Filmen inspirieren

Mehr von LEARN

Zurück
Weiter

Inspire me.

Zeit Tabus zu brechen. Melde Dich zu unserem Newsletter an und werde Teil der CHEEX Community.

Mehr von CHEEX

Zurück
Weiter