Kannibalismus

Jeden Freitag veröffentlichen wir eine Fantasie zu einem bestimmten Thema. Diese Geschichte stammt von Maya und handelt von der faszinierenden Fleischeslust.

 

Vor einiger Zeit habe ich einen französischen Film gesehen, der Raw heißt. Darin geht es um ein vegetarisches Mädchen, das während ihrer Schikanewoche die Nieren eines Tieres essen muss. Ihre Schwester, die im Schikanekomitee sitzt, zwingt sie, dies zu tun. Zuerst ekelt sie sich davor, aber dann fängt sie plötzlich an, rohe Hähnchenstücke zu essen, die sie in ihrem Kühlschrank findet.

Im Film symbolisiert dies eine Art fleischliche Lust.

 Irgendwann findet das Mädchen heraus, dass auch ihre Schwester diese Lust verspürt, und von da an eskaliert es völlig. Ich fand den Film so faszinierend, wie er dieses Gefühl der Lust so wörtlich genommen hat. Der Film hat mich so beeindruckt, dass ich jetzt, wenn ich fantasiere, diese Bilder sehe.

fantasy-friday

Nachdem ich diesen Film gesehen hatte, habe ich übrigens einen anderen Film über Kannibalismus gesehen, The Cannibal Club. Bevor ich diese Filme sah, hatte ich noch nie über Kannibalismus nachgedacht, aber ich finde es unglaublich faszinierend, dass man solche Lust auf einen Körper empfinden kann.

Allerdings würde ich so etwas im echten Leben nicht machen wollen. Interessant ist, dass ich Vegetarier*in bin. Ich esse überhaupt kein Fleisch. Aber wenn ich fantasiere, baue ich meine Fantasien auf diesen Filmen und diesem Gefühl der Lust auf. Ich beiße meinen Freund sehr oft in die Hand oder in den Nacken, aber auf spielerische Art und Weise, weil ich ihn liebe. Ich habe das Gefühl, dass das unserer Liebe ein bisschen mehr Lust verleiht. Zum Glück macht es meinem Partner nichts aus.

If you want to read more fantasies, head to #Fantasy Friday.

About Yes Please!

yes-please
yes-please

All fantasies are literal transcriptions from real-life interviews. The “Yes Please!” project was initiated by Dutch researchers and authors Lucas De Man and Mariëlle de Goede. Inspired by the famous writer Nancy Friday, the Two set out to discover what people fantasize about today. They took a little caravan and converted into a recording study and stationed it at festivals, conferences, and other large gatherings to interview people from all walks of life. The result is the largest study of sexual fantasies in the Netherlands and Belgium, brought to you by a liberating book under the same name (currently only available in Dutch).

Teilen

Lass dich von unseren Filmen inspirieren

Lass dich von unseren Filmen inspirieren

Mehr von LEARN

Zurück
Weiter

Inspire me.

Zeit Tabus zu brechen. Melde Dich zu unserem Newsletter an und werde Teil der CHEEX Community.

Mehr von CHEEX

Zurück
Weiter