Im Schnee

Jeden Freitag veröffentlichen wir eine Fantasie zu einem bestimmten Thema. Diese Geschichte stammt von Chloë

 

Alle meine Fantasien sind sehr taktil. Das heißt, sie haben viel mit Berührung zu tun und damit, was ich auf meiner Haut spüre. In einer Fantasie, die ich regelmäßig habe, liege ich im Schnee und konzentriere mich auf das Gefühl meines warmen Körpers im kalten Schnee. Manchmal liege ich dort allein und manchmal ist jemand bei mir, meistens mein Freund.

Wir liegen beide nackt da

Wenn ich mir die Fantasie vorstelle, sehe ich ein sehr abstraktes Bild: meist Nahaufnahmen von Körperteilen und viel Haut. Wenn er in der Fantasie dabei ist, haben wir Sex, aber das ist nicht einmal das Wichtigste. In der Fantasie geht es eher um die Wärme meines Körpers, die den Schnee zum Schmelzen bringt. Ich spüre die Eiskristalle auf meiner Haut und die Empfindungen, das Kribbeln, die Schneetropfen.

fantasy-friday

 

Die Fantasie hat etwas sehr heiteres, ruhiges und stilles an sich. Wenn es draußen schneit, gibt es ein bestimmtes dumpfes Geräusch und dann ist die Welt ganz still – so würde ich das Gefühl in meiner Fantasie beschreiben. Es ist, als läge ein akustischer Schleier über meiner Fantasie.

Dieses kalte Element taucht in vielen meiner Vorstellungen auf.

Das hört sich wahrscheinlich sehr dumm an, aber ich stelle mir auch gerne vor, dass mein Körper friert. Zuerst frieren meine Zehen ein, dann meine Arme, und langsam wird mein ganzer Körper taub. Was mich an dieser Vorstellung erregt, ist, dass mein Körper dann wieder auftauen kann.

Es geht also um die Wärme meines Körpers und die Kälte der Umgebung. Aber wenn ich die Fantasie umdrehe, ein kalter Körper in der Sonne, das würde mich eigentlich gar nicht erregen.

 

If you want to read more fantasies, head to #Fantasy Friday.

About Yes Please!

yes-please
yes-please

All fantasies are literal transcriptions from real-life interviews. The “Yes Please!” project was initiated by Dutch researchers and authors Lucas De Man and Mariëlle de Goede. Inspired by the famous writer Nancy Friday, the Two set out to discover what people fantasize about today. They took a little caravan and converted into a recording study and stationed it at festivals, conferences, and other large gatherings to interview people from all walks of life. The result is the largest study of sexual fantasies in the Netherlands and Belgium, brought to you by a liberating book under the same name (currently only available in Dutch).

Teilen

Lass dich von unseren Filmen inspirieren

Lass dich von unseren Filmen inspirieren

Mehr von LEARN

Zurück
Weiter

Inspire me.

Zeit Tabus zu brechen. Melde Dich zu unserem Newsletter an und werde Teil der CHEEX Community.

Mehr von CHEEX

Zurück
Weiter